24.05.19

Besuch der Abiturientia beim Bürgermeister

"Schönenberg erhält durch Sie einen internationalen Klang"

Am Mittwoch, den 15. Mai 2019 war unsere Abiturientia wieder einmal ins Rathaus der Gemeinde Ruppichteroth eingeladen. Wobei "wieder einmal" nicht ganz korrekt ist: Zwar wird der Abschlussjahrgang des St.-Theresien-Gymnasiums jedes Jahr von Bürgermeister Mario Loskill empfangen. Doch für die Schülerinnen ist es jeweils das erste Mal. Entsprechend groß ist die Erwartung.

Doch zur Furcht besteht kein Anlass. Der Bürgermeister empfing die zwölf Mädchen im Ratssaal zu einer lockeren Plauderstunde und wusste dem Termin alle Steifheit zu nehmen. Bei Kaffee und Limonade, Chips und Kuchen fragte Loskill die Mädchen nach ihrer Herkunft und ihren Zukunftsplänen aus. Mit Blick auf die Zusammensetzung der Abiturientia aus verschiedenen Ländern sagte er nicht ohne Stolz: "Schönenberg erhält durch Sie einen internationalen Klang!"

Die Mädchen seien Botschafter der Gemeinde in der Welt. Stimmt, meinte auch Schulleiter Dr. Johannes Laas, der die Mädchen ins Rathaus begleiten durfte. "Schönenberg" sei in den weiten Kreisen der Tradition geradezu zu einem Synonym für das St.-Theresien-Gymnasium geworden. Loskill dankte allen, die hier zeitweilig als Bürgerinnen der Gemeinde einen wesentlichen Teil ihres bisherigen Lebens verbracht haben. "Vielleicht kommen Sie ja einmal wieder, als Eltern oder als Lehrerin?"

Zum Abschied schenkte der Bürgermeister allen Schülerinnen ein handgemachtes, großes, rotes Herz aus Ton. Seinen Besuch der Abiturfeier am 22. Juni 2019 hat er bereits zugesagt.