Die Chorarbeit hat am St.-Theresien-Gymnasium eine lange Tradition und stellt einen wesentlichen Schwerpunkt unseres Schulprofils dar. Von Anfang an traten die Schülerinnen unter der Leitung von Sr. Maria Michaela mit mehrstimmigem Gesang hervor, nicht nur im schulischen Rahmen, sondern auch in der Öffentlichkeit. Dies machte unsere Schule schnell bekannt und führte auch in der Region zu einigem Ansehen. In Wettbewerben konnte er verschiedene Preise gewinnen, darunter den ersten Platz beim 5. Erwitter Kinder- und Jugendchorwettbewerb 2011.  Der Theresienchor hat bereits einige CDs aufgenommen. Die aktuelle CD „Gesänge zu Ehren der hl. Theresia von Lisieux und andere geistliche Gesänge“ ist am 1. Oktober 2016 erschienen und im Sarto-Verlag erhältlich.

 

1. Zielsetzung und Repertoire 

Der Theresienchor wird auf freiwilliger Basis für die Jahrgänge 8—12 angeboten. Vorrangige Aufgabe ist die Vorbereitung von Aufführungen zu verschiedenen kirchlichen und schulischen Gelegenheiten. Sein Repertoire umfasst mehrstimmige geistliche und weltliche Chorliteratur aller Epochen. Ein Schwerpunkt liegt auf der Pflege mehrstimmiger lateinischer Kirchenmusik für die überlieferte römisch-katholische Liturgie. 

2. Organisation 

  • Leitung: Dr. Johannes Laas (seit 2013)
  • Repertoire: Sr. Maria Michaela Metz
  • Stimmbildung: Gertraud Thalhammer
  • Chorsprecherinnen: jeweils ein bis zwei Schülerinnen der 1.-4. Stimme
  • Notenwartin: zwei Schülerinnnen 

3. Aufnahme in den Theresienchor 

Zur Aufnahme in den Chor findet in der Regel am Ende der 7. Klasse eine kurze Aufnahmeprüfung durch den Chorleiter statt. 

4. Repertoirepflege für den Gesang in der Liturgie 

Zur Bereicherung der Liturgie werden in den Repertoireproben v. a. mehrstimmige Kirchenlieder und Chorsätze eingeübt, die jederzeit einsetzbar sind und von allen Schülerinnen in Messen und Andachten möglichst auswendig gesungen werden. 

5. Proben 

a) Regelmäßige Proben 

  • Mittwochs: 16:30—17:30 Uhr (Hauptprobe, Ltg. Dr. Laas)
  • Sonntags: 11:00—11:45 Uhr (Repertoireprobe, Ltg. Sr. Michaela)
  • Freitags: 19:00—19:30 Uhr (Einzelstimmproben, Ltg. durch Chorsprecherinnen) 

b) Sonderproben

Darüber hinaus werden vor Aufführungen Sonderproben angesetzt. Vor Auftritten findet ein Einsingen statt. 

c) Chortage 

Chortage sind Extra-Probentage, an denen ein bestimmtes Repertoire vertiefend geprobt wird. Sie werden zumeist an freien Samstagen (z. B. am Tag nach der Vergabe der Halbjahreszeugnisse) oder am Schuljahresende angeboten. 

6. Stimmbildung 

Die Chorarbeit wird durch Angebote zur Stimmbildung ergänzt (Leitung: Gertraud Thalhammer). Diese finden wöchentlich für jeweils mindestens sechs Mädchen verschiedener Jahrgänge, aber gleicher Stimmen statt.  Alle Chormitglieder sind zur Teilnahme an der Stimmbildung verpflichtet. Turnusmäßig besucht jede Chorsängerin die Stimmbildung ca. alle vier Wochen. 

7. Regelmäßige Auftritte des Theresienchors im Schuljahreslauf  

  • September: Wallfahrt nach Fulda (Liturgie)
  • Oktober: Theresienfest (Liturgie, Festakt)
  • Dezember: Weihnachtsmarkt in Ruppichteroth, Turmblasen in Schönenberg, Adventsfeier im Internat
  • März/April: Spes-Unica-Sonntag in Hattersheim (Liturgie)
  • Mai/Juni: Christi Himmelfahrt (Liturgie, Festakt), Fronleichnam in Bonn       (Liturgie und Prozession), Firmung (Liturgie, ggf. Festakt), Abiturfeier (Festakt), Bürgerfest in Schönenberg (weltliches Programm)
  • Juni/Juli: Abschlussfeier zum Schuljahresende 
  • außerdem: div. Auftritte in Seniorenheimen, zu Goldenen Hochzeiten, Jubiläen usw. auf Anfrage

8. Teilnahme an Wettbewerben 

Die Teilnahme an Wettbewerben (wie z. B. der alle vier Jahre stattfindende Chorwettbewerb in Erwitte, Cäcilia-Chortage usw.) wird regelmäßig angestrebt, um die Qualität der Chorarbeit zu fördern und zu überprüfen.

Zur Zeit wird eine Zeit am Samstag für die stimmliche Arbeit mit dem Nachwuchs reserviert. Diese Stunde wird jahrgangsstufenübergreifend gemeinsam für die Klassen 5 bis 7 als Unterstufenchor durchgeführt. Auftrittsgelegenheiten sind z. B. zur Schuljahreseröffnung, zur Gestaltung der Liturgie oder auch in sozialen Einrichtungen. 

Zu verschiedenen Gelegenheiten (z. B. Schulfeste, Auftritte in Seniorenheimen, Ständchen zur Goldenen Hochzeit o. ä.) wird auf freiwilliger Basis aus den Sängerinnen des Theresienchors ein Auswahlchor zusammengestellt. Diese Auftritte werden von Sr. Michaela, Dr. Laas oder auch von den Schülerinnen selbst organisiert und geleitet.