Unterricht bei Schwester Michaela

Das St.-Theresien-Gymnasium wurde 1991 als Weltanschauungsschule gegründet und erhielt sofort die staatliche Anerkennung. Schulträger ist der Don-Bosco-Schulverein.

1997 wurde die erste Abiturprüfung durchgeführt. Die Schule kann darauf verweisen, dass die Durchschnittsnoten der Abiturientinnen auch nach Einführung des Zentralabiturs in Nordrhein-Westfalen im Spitzenbereich des Landes liegen.

Bewusst wurde die Schule als reines Mädchengymnasium gegründet, um der typisch weiblichen Persönlichkeitsentwicklung und Lernweise Rechnung zu tragen.

Unterrichtet wird nach den Lehrplänen des Landes Nordrhein-Westfalen.

Der Geist der Schule und des Internats ist von der katholischen Tradition geprägt. Die Lehre der katholischen Kirche ist auch Inhalt, Richtschnur und Maßstab von Ausbildung und Bildung.